»Jeder Mensch ist voller Schätze, und es ist dringend nötig, dass man sie findet.«

Dyskalkulie (Mathematik)

"Ich bedanke mich herzlich bei dir, dass du mir viele, tolle Stunden geben konntest. Du hast mich sehr viel weiter gebracht und es war immer lustig und spannend mit dir."Lena, 12 Jahre

Eine Lerntherapie gliedert sich in zwei Phasen. Zu Beginn steht in beiden Schwerpunktbereichen eine Diagnostikphase, in der nach bestehenden Ressourcen und Fähigkeiten, die es noch zu erlernen gilt, gesucht wird. Einer solchen Phase kann sich gegebenenfalls eine Förderphase anschließen, in der Wege gesucht werden, durch die vorhandenen Ressourcen fehlende Fähigkeiten in jeweiligen Schwerpunkt zu entwickeln.

Erstgespräch

  • Dieses Gespräch (telefonisch) ist für Sie kostenlos.
  • Nach diesem persönlichen Kennenlernen legen wir den Verlauf der gemeinsamen Arbeit fest.

Diagnostikphase (5 Einheiten)

  • 4 Diagnostiktermine mit dem Kind
  • Abschlussgespräch (inkl. Abschlussbericht)

Förderungsphase

  • Individuell abgestimmte Therapie zur Förderung von Aufmerksamkeit, Konzentration und Lernorganisation. Stärkung des Selbstvertrauens und damit Verbesserung der Schulleistungen
  • Training mathematischer Fertigkeiten ("Lerntherapie Dyskalkulie")
  • Lösungsorientierte Beratung für das gesamte Umfeld

Förderschwerpunkte

  • Zahlvorstellung und Zahlbeziehungen
  • Rechenfertigkeiten
  • Rechenstrategien
  • Bündelung und Entbündelung von Mengen
  • Geometrisches Verständnis und Größen

Fördermethoden

  • Förderspiele zu den jeweiligen Schwerpunkten
  • Verdeutlichung der Zusammenhänge zwischen Addition/Subtraktion und Multiplikation/Division
  • Trainieren von Strategien zu Rechenfertigkeiten (z.B. Verdopplung, Tausch- und Umkehraufgaben, schriftlichen Verfahren, etc.)
  • Orientierung am Alltagsleben des Kindes

Für ein konkretes Angebot bitte ich Sie, mir kurz eine E-Mail an maren@omni-fides.de zu schreiben oder mich unter 04208 - 5199882 anzurufen.